Sarah Thöle

1984   geboren in Heidelberg  
2004-2006  

Studium der Islamwissenschaft und Kunstgeschichte

in Heidelberg

seit 2006  

Studentin der Medienkunst an der

Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe

2008  

sechs monatige Reise durch Japan;Thailand,

Laos und Vietnam

2009  

Assistenz bei dem Theaterstück:

Keine Zeit verlieren in Berlin

seit 2010  

Teil des Forschungsprojektes M.I.R 

2012  

sechs monatiges Praktikum im

Masteringstudio Lopazz 

2013  

Organisation und Konzeption der Ausstellung

ZollArt im Rahmen des Festivals Alternativer Frühling

in Heidelberg

   

 

November 2013

 

Diplom-Abschluss des Studiums der Medienkunst an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe.

     
   

lebt und arbeitet in Mexico und Deutschland

     

06/2014 -

09/2014  

 

Assistentin (Produktion/künstl. Leitung) des

Theaterspektakels, Born with the USA Heidelberg.

03/2015 -

08/2015  

 

Produktion der Heidelberger Schlossfestspiele

06/2016 -

03/2017

 

Produktion des iberoamerikanischen Theaterfestivals Adelante! am Theater und Orchester Heidelberg

Die Künstlerin Sarah Thöle arbeitet in ihren akustischen Werken mit der Verflechtung von realen Umgebungen, fiktiven Erzählungen und musikalischen Elementen, womit sie es ihren Zuhörern möglich macht ihre vertraute Welt aus einer neuen Perspektive wahrzunehmen.

Ihr Schwerpunkt liegt auf akustischen Spielformen zwischen Kunst und Medien, wobei immer die Frage im Vordergrund steht : Wieviel Aufmerksamkeit braucht das Zuhören und wie kann es durch das Hinzufügen anderer Elemente unterstützt und erweitert werden?

 

 

Based on her intensive studies of radio- and sound-art, space plays a central role in the work of Sarah Thöle. The history of a place provides the framework in which the reception of the story takes place. The integration of real-world environments, fictional narratives and musical elements empowers the recipient to perceive his familiar world from a new perspective. In collaboration with other areas of Media Art, Sarah always likes to keep one question in mind: How much attention is needed to listen and how can it be supported and enhanced by other elements? 

 

En sus obras acústicas la artista Sarah Thöle entreteje ambientes reales, cuentos ficticios y elementos musicales con la visión de permitirle al escucha percibir su realidad a través de nuevas perspectivas.

Trabajando en conjunto con artistas de otros medios ella siempre mantiene en primer plano la pregunta: ¿Que tanto énfasis necesita la parte auditiva? y, ¿de que manera puede ser realizada y ampliada a través de otros elementos?